Vita Richard Neutra
1892Geburt am 8. April in Wien, Österreich
1910Abschluss des Sophien-Gymnasiums in Wien
1911 - 1918Studium an der Technischen Hochschule in Wien, Abschluss als Diplom-Ingenieur
1911Neutra lernt die im Wismuth Verlag herausgegebenen Tafelbände über die Bauten Frank Lloyd Wright's kennen
1912Besuch der privaten Bauschule von Adolf Loos, Wien
1914 - 1917Artillerieoffizier im 1. Weltkrieg
1919Ausbildung zum Landschaftsgärtner bei Gustav Ammann, Zürich
1920 - 1921Tätigkeit in Berlin und dem Bauamt der Stadt Luckenwalde
1921 - 1923Mitarbeiter von Erich Mendelsohn, Berlin
1922Heirat mit Dione Niedermann; aus der Ehe gehen drei Kinder hervor: Frank Lloyd, Dion und Raymond
1923Mendelsohn und Neutra gewinnen den 1. Preis beim Wettbewerb für ein Geschäftszentrum in Haifa
1923Übersiedlung in die Vereinigten Staaten von Amerika
1923 - 1924Mitarbeiter von W. Holabird und M. Roche, Chicago
1924 - 1925Mitarbeiter von Frank Lloyd Wright, Talesien
1925 - 1927Gemeinsames Büro mit Rudolf Michael Schindler, Los Angeles
1927Erste Buchveröffentlichung "Wie baut Amerika"
1927 - 1970Neutra gründet ein eigenes Atelier, das insbesondere Bungalows in Kalifornien, aber auch Wohnsiedlungen, Schulen, Kirchen und Krankenhäuser plant sowie Möbel entwirft
1927 - 1929Planung und Bau des "Lovell-Health-House", das Neutra international bekannt machte
1928 - 1929Gründer und Architekturdozent der Akademie für Moderne Kunst in Los Angeles
1929Richard Neutra wird amerikanischer Staatsbürger
1930Delegierter am internationalen Kongress für moderne Architektur (CIAM) in Brüssel
1930Studienreise nach Asien und Europa, u.a. zum Bauhaus in Dessau
1931Bau seines Wohnhauses "Van-der-Leeuw-Research-House" (VDL) in Los Angeles
1932Teilnahme an der legendären Ausstellung "International Style" von Philip Johnson und Henry-Russell Hitchcock im Museum of Modern Art (MoMa), New York
1942 - 1944Beratender Architekt der Regierung von Puerto Rico
1945 - 1948Teilnahme am "Case Study House" Programm von John Entenza mit dem Haus Nr. 20 - "Bailey-House"
1947Entwurf des "Kaufmann-House" (Desert-House) in Kalifornien
1948Entwurf des "Warren-Tremaine-House" in Kalifornien
1949 - 1959Gründung eines gemeinsamen Büros mit Robert E. Alexander zur Planung öffentlicher Bauten (Neutra & Alexander)
1950 - 1966Buchveröffentlichung von Boesinger "Bauten und Projekte", 3 Bände
1954Veröffentlichung seiner theoretischen Architekturphilosophie "Survival Through Design" bzw. "Wenn wir weiterleben wollen"
1960 - 1963Planung der Wohnsiedlungen Quickborn und Walldorf in Deutschland im Auftrag der Bewobau GmbH, Hamburg
1960 - 1970Weitere Architekturtätigkeiten in Europa (Deutschland), z. B. Haus Rang (1959 – 1964) in Königstein, Haus Pescher (1968) und Haus Kemper (1965) in Wuppertal
1962Neutra's Biographie "Auftrag für morgen" erscheint
1963Das "VDL-Research-House" wird bei einem Brand völlig zerstört. Wiederaufbau durch Richard und Dion Neutra
1963Entwurf Lincoln-Memorial-Museum in Gettysburg, Pennsylvania
1966 - 1970Gemeinsames Büro mit seinem Sohn Dion
1967Richard und Dione Neutra besuchen den bekannten Staudenzüchter Prof. Dr. h.c. Karl Foerster in Bornim bei Potsdam
1970Letzte Buchveröffentlichung "Naturnahes Bauen"
1970Neutra stirbt am 16. April im Haus Kemper in Wuppertal

 
Zusammenstellung von Michael Haas